08 Mai 2006

Berlin > uncool vs. uncool

Berlin > Zerkratzte Scheiben, besprühte Türen und aufgeschlitzte Sitzpolsterungen - Vandalismus - wer kennt das nicht, zumindest wenn man mit der Berliner S-Bahn unterwegs ist, kennt man solche Bilder zur Genüge.

Seit Jahren scheint es ein schier aussichtsloser Kampf gegen die Zerstörungswut zu sein. Mit diversen Aktionen versucht die S-Bahn Berlin GmbH mehr Aufmerksamkeit für Vandalismusschäden zu erreichen. Eine der neuesten Aktionen sind folienbeklebte Scheiben, die auf die Folgen dieser Schäden aufmerksam machen, mit dem Hinweis, dass sich die Kosten für die Beseitigung auf die Fahrpreise niederschlagen und dem Spruch, das das Zerkratzen völlig uncool sei.

Sicher ärgern mich solche zerstörten und beschmierten S-Bahnen auch und ich hab null Verständnis dafür. Nur fragt sich, wen man mit solchen Sprüchen erreichen will. Das Appellieren an das gute Gewissen fruchtet doch schon lange nicht mehr. Sorry - aber solche gutgemeinten Hinweise sind in meinen Augen auch uncool und schießen am Ziel vorbei.

lg apri

Labels:

Posted by apricum at Montag, Mai 08, 2006

:: Links to this post:

Link erstellen

Bücher zum Frühstück

Labels


eisens Spieltipp...

Notre Dame
Autor: Stefan Feld
Verlag: Alea

Mein Spielearchiv

eisens Links...