05 Juni 2006

Miss Marple: Nüchtern betrachtet

Über den Krimi: Die Frau mit dem Muttermal von Hakan Nesser

Glücklicherweise war der Abstand zu einem Wallander-Fall von Henning Mankell diesmal größer, so dass ich mich etwas unvoreingenommener darauf einlassen konnte. Hey - du magst Wallander, dann musst du unbedingt Nesser lesen, lautete die Empfehlung. So las ich meinen ersten Krimi von Hakan Nesser Barins Dreieck vor gut zwei Jahren, kurz nachdem ich der Wallander-Reihe total verfallen war, und wurde bitter enttäuscht.

Ein verlängertes Wochenende, ein Stapel ungelesener Bücher im Schlafzimmer (gell Angie? *gg*)… gut, dann probiere ich noch mal einen Nesser-Krimi. Zudem hatte ich mir am Samstag einen Thriller von meiner Wunschliste auf Vorrat gekauft, dazu einen weiteren auf Empfehlung der Verkäuferin – das war Ansporn genug, Die Frau mit dem Muttermal so schnell wie möglich durchzulesen.

Der Krimi entbehrt trotz der vorangestellten Tätersicht nicht jeglicher Spannung, bleibt ja auch das Motiv vorerst noch unerwähnt (auch wenn sich Miss Marple da einiges zusammen reimen kann). Der Spannungsbogen leidet aber extrem unter den vielen oberflächlichen Passagen. Wenn schon ein Einblick in das Leben der Ermittler, in dem Fall sind es sogar drei die mehrfach Beachtung finden, gegeben werden soll, dann bitteschön mehr als ein paar flüchtige Momente und entsprechend eingebunden in die Story.

Am Ende konnte ich dem Krimi zwar mehr Sympathie entgegen bringen, als Barins Dreieck. Trotzdem: Schlicht, farblos, nicht gerade originell – der Rezension von Peter Kümmel auf Krimi-Couch.de kann ich kaum mehr etwas hinzufügen und genau die erwähnten Schwächen in den Szenenwechsel trübten auch mein Lesevergnügen.


lg apricum

P.S. Ein paar Sätze zur Handlung habe ich mir diesmal hier erspart, da man dies vielfach im Netz nachlesen kann.
P.P.S. Auch wenn ich selbst den ersten Krimi aus der Reihe verpasst habe *snief*, trotzdem hier noch der TV-Hinweis für Mankell-Fans: Mankells Wallander - Krimireihe in der ARD.

Posted by apricum at Montag, Juni 05, 2006

:: Links to this post:

Link erstellen

Bücher zum Frühstück

Labels


eisens Spieltipp...

Notre Dame
Autor: Stefan Feld
Verlag: Alea

Mein Spielearchiv

eisens Links...