15 Mai 2007

Mit der BVG schwitzend durch Berlin

Berlin StraßenbahnHeute morgen. Ein Blick aus dem Fenster: vereinzelte Regentropfen. Kein Grund also vom Rad auf die Öffentlichen umzusteigen. Der Wetterbericht verspricht nachmittags Auflockerungen. Lediglich wenn es am frühen Morgen schon aus Eimern schütten sollte oder auch wenn die Kombination Regen plus starker Wind angekündigt wird, streiche ich die Segel und fahre mit der BVG.

Schlüssel ins Fahrradschloss. Es hakt. Ein knackendes Geräusch und der Schlüssel ist abgebrochen. Na super. Wieder nach oben in die Wohnung und schnell umgepackt/-zogen. Jetzt muss ich mich also doch den ungeliebten Zeitfenstern der Öffentlichen unterziehen.

Von der S-Bahn in die Straßenbahn und... was ist das? Hat hier jemand den Fahrplanwechsel verpasst? Leute - es sind gut 15 Grad! Im Winter predigen sie einem bei der S-Bahn, dass man die Türen unmittelbar hinter sich schließen sollen und bei frühlingshaften Temperaturen mitten im Mai fährt die Straßenbahn mit Heizung auf volle Pulle.

Wer glaubt, dies war nur ein Versehen - Rückfahrt am Abend: Die Heizung in der Straßenbahn lief wieder auf Hochtouren. Unglaublich! *schwitz*

Da schwitze ich lieber wieder auf dem Rad - mit dem Fahrtwind im Gesicht.


lg apri

Labels:

Posted by apricum at Dienstag, Mai 15, 2007

Kommentar veröffentlichen

Ja so ist das leider. Ich hasse ja die roten S-Bahnen, in denen die Heizung unter den Sitz gebaut wurde...Im Winter o.k. im Frühjahr kocht man wunderbar vor sich hin. In den Strassenbahnen gab es das früher auch, da habe ich mir regelmässig den Hintern verbrannt....

Posted by Anonymous lore at 1:19 nachm. #
 
« Home

Bücher zum Frühstück

Labels


eisens Spieltipp...

Notre Dame
Autor: Stefan Feld
Verlag: Alea

Mein Spielearchiv

eisens Links...